Alle Jahre wieder...

Christian Zschiedrich
Foto: Sportick

Das Jahr 2016 ist fast vorüber. Jetzt freuen wir uns auf Weihnachten. Gönnen Sie sich ein paar besinnliche Stunden. Das Team von Sportick wünscht ein frohes Fest im Kreise ihrer Lieben. Dazu natürlich einen liebevollen, einfühlsamen und (auch an Herz) reichen Weihnachtsmann. Natürlich einen feuchtfröhlichen, vor allem guten Rutsch ins Neue Jahr. Bleiben sie gesund! Selbstverständlich sind wir im kommenden Jahr wieder für Sie unterwegs, immer auf der Suche nach Berichtenswertem vom Sport in Berlin. Das wie gewohnt unserer Art entsprechend, stets nach dem Warum und Wieso fragend und wenn es sein muss, kritisch die Hintergründe zu beleuchten. Wie unser Nußknacker die Nüsse, so knacken und analysieren wir das sportliche Geschehen, ohne uns für dumm verkaufen zu lassen. Das heißt, wir trauen uns weiter an unliebsame Themen heran und hinterfragen die Zusammenhänge. Ja, wir ticken für den Sport und lehnen uns in unserer Eigenart, um mehr als nur die Berichterstattung zu bieten, gern aus dem Fenster, ohne uns dabei zu verbiegen. Bis auf eine einzige Ausnahme bedanken wir uns für die absolut gute Zusammenarbeit. Also, machts gut Ihr lieben Sportler und Sportinteressierten. 

Christian Zschiedrich

Hans-Peter Becker

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    insider (Samstag, 24 Dezember 2016 12:14)

    wer die einzige Ausnahme ist dürfte wohl mit dem Berliner Hauptstadtklub im Fußball durchaus bekannt sein, und hätte auch beim Nahmen genannt werden können, denn solche "hohen Rosse" gehören nicht in den Berliner Sport, wo nur Personen zugelassen werden in der Sportberichterstattung, die immer positiv über den Verein berichten !!!! Das ist ja fast so, wie damals bem BFC Dynamo. Nein ernsthaft, da ist es selbst bei großen FC Bayern ziemlich anders..