Berliner Fußballer standen diesmal total neben den Schuhen

Herthas Heim- und Unions Auswärts-Niederlage sind nicht die einzigen Negativmeldungen. Blicken wir (wie bei uns regelmäßig) in die Regionalliga Nordost und eine Klasse tiefer, in die NOFV Oberliga Nord. Der Berliner AK verliert allmählich die Bindung nach oben. Das Heimspiel gegen RB Leipzig II wurde - bei beachtlichem Zuschauerrückgang (248) - mit 3:5 verloren. Herthas Zweite unterlag dem 1.FC Lok Leipzig zu Hause vor 591 Zuschauern 1:2. Der Tabellenführer Carl Zeiss Jena gewann vor 4.106 Zuschauern 2:0 gegen den BFC Dynamo, der auf den siebenten Tabellenplatz abrutschte. Eine Berliner Mannschaft aber gewann und das auswärts, mit 2:0 bei Union Fürstenwalde. Den Sieg sahen nur 242 Zuschauer. Gemeint ist Viktoria, sie rücken mit beachtlichen 28 Punkten nach 17 Spielen auf Platz fünf vor. Mit 17 Spielen ist die Hinrunde absolviert. Jena ist mit 42 Punkten souveräner Herbstmeister. Es gab eine Begegnung mit über 4.000 Zuschauern. Energie Cottbus – FC Oberlausitz, sahen genau 4.003, Endergebnis 3:1, Tabellenplatz 2 für das Team von Pele Wollitz mit 35 Punkten. In der NOFV Oberliga Nord ….

verlor Tennis Borussia am Freitagabend im Mommsenstadion 0:1 gegen Anker Wismar. Lange Zeit sah es nach einer Punkteteilung aus. In der 90. Minute erzielte Zakharchenko für die Gäste den Siegtreffer. Der zweite Charlottenburger Verein in der Oberliga, Hertha 06, bekam vom Malchower SV mit 2:6 ordentlich einen eingeschenkt. Das Derby zwischen Tabellenführer und Herbstmeister Altglienicke und Lichtenberg 47 endete äußerst knapp 1:0. In der NOFV OL Nord gibt es nur 16 Vereine, die Hinrunde ist nach 15 Spielen beendet. Da Optik Rathenow mit 31 Punkten unangefochten Vize-Herbstmeister ist, sie können Altglienicke (14 Spiele, 33 Punkte) und einer ausstehenden Begegnung die Herbstmeisterschaft nicht mehr streitig machen. Auch hier gewann eine Berliner Mannschaft, (Ademi 17. + 86. und Zellner 41.) auswärts 3:1 in Rostock. Es ist der Verein, der zur Winterpause den Trainer wechseln wird, Hertha 03 Zehlendorf. Auf der Habenseite stehen nunmehr 24 Punkte, TeBe schaffte die selbe Anzahl. Sie teilen sich Tabellenplatz vier und fünf.

Christian Zschiedrich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0