Regionalliga-Resümee  nach dem elften Spieltag

Grafik: Sportick
Grafik: Sportick

Nach elf Spielen ist bereits mehr als nur ein Trend zu erkennen. So sehr Energie Cottbus auch aufholt, Jenas Konstanz ist in dieser Saison, (bisher 29 Punkte, 23:1 Tore) beeindruckend. Jena ist unbesiegt, nur zwei Unentschieden – (eines davon zuletzt im Spitzenspiel torlos gegen Wacker Nordhausen) und neun Siege sprechen eine deutliche Sprache. Legt man diese elf Spiele zu Grunde, werden die Thüringer in dieser Saison sich die Tabellenführung nicht nehmen lassen. Das heißt aber auch: Cottbus, zum Aufstieg verurteilt, wäre am Ende „Näse“. Sozusagen ist der 4:0-Sieg der Cottbusser am letzten Wochenende beim Tabellenletzten Neustrelitz vielleicht irgendwann „goldwert“, in der Hoffnung, erstens kommt es anders als man zweitens denkt. Die Lausitzer (22 Punkte, 16:5 Tore) rücken auf Tabellenplatz zwei vor, aber sieben Punkte Differenz sind viel. Der Vorjahreszweite BAK 07 (21 Punkte, 17:11 Tore) ist nun schon Tabellendritter, gewann das Berlin-Derby vor nur 427 Zuschauern im Poststadion gegen Hertha II mit 2:0, ließ aber zu Saisonbeginn zu viele Federn. Auch wenn Herthas Zweite diesmal den Kürzeren zog und auch Viktorias zweite Niederlage kassierte, in Babelsberg wurde 1:4 verloren, kann nicht darüber hinweg täuschen, dass die Berliner Regionalliga-Vereine, auf Platz drei (BAK), Platz vier Hertha BSC II, Platz fünf Viktoria 89 und Platz sechs BFC Dynamo, einen (erwartet) guten Eindruck hinterlassen. Der BFC hatte einen kleinen Durchhänger, ist wieder im Kommen, gewann 5:2 über Schönberg 95 und möchte das Feld eben von Platz 6 (18 Punkte, 22:9 Tore) von „hinten“ aufrrollen. Da ist noch viel Spannung drin, zumal die Abstiegsregelung, einen erwischt es direkt (derzeit TSG Neustrelitz) und vier weitere (momentan Bautzen, Luckenwalde, Meuselwitz und Fürstenwalde) in der Relegation ihr Heil versuchen müssen. Je nachdem, was von oben kommt, können auch zwei Vereine direkt absteigen. Zum Glück hat sich Babelsberg 03, (Tabellensiebenter, 18 Punkte, 20:16 Tore) aus dem Kreis der Gefährdeten (4:1 über Viktoria 89) emporgearbeitet.

Christian Zschiedrich

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Cottbuser (Montag, 24 Oktober 2016 12:07)

    nur nebenbei wir haben in Neustrelitz 4:0 gewonnen !!!!! nicht zum 1.Mal einfach das falsche Ergebnis durch Sie....