Hertha in Dortmund - Spannung am Sportwochenende

Chefredakteur Christian Zschiedrich. Foto: SportickTV
Chefredakteur Christian Zschiedrich. Foto: SportickTV

Wer vor einer Länderspielpause sein Meisterschaftsspiel verliert, darf sich gleich 14 Tage lang ärgern, so Borussia Dortmund beim 0:2 in Leverkusen. Wer dagegen gewinnt, kann zwei Wochen lang sein Selbstvertrauen auftanken, so Hertha nach dem 2:0-Sieg über den Hamburger SV. Die Nationalspieler allerdings blieben im Rhythmus. So kehrten bei Hertha deren neun von ihren Nationalteams zurück: Haraguchi, Ibisevic, Jarstein, Skjelbred, Brooks, Stocker, Weiser, Stark und Mittelstädt. Kalou, Elfenbeinküste, wurde von Hertha wegen zweier Trauerfälle in der Familie freigestellt. Der verbliebene Rest gewann mit 2:1 im Testspiel gegen die eigene U23. Von den Dortmundern spielte Götze für Deutschland, gegen Tschechien und stand auch gegen Nordirland seinen Mann. Götze macht uns keine Angst, so äußerten sich selbstbewusst einige Spieler von Hertha BSC. Das Topspiel am Freitagabend in Dortmund, der Dritte gegen den Zweiten, Hertha trifft auf angeschlagene Dortmunder. Hertha gelangen sogar, als krasser Außenseiter, bereits zwei Siege in Dortmund. Die Dortmunder Borussia scheint den Berlinern irgendwie zu liegen. Dortmunds  Trainer Tuchel klagt: „zu viele Fouls gegen uns“. Dardai befürchtet, das daraus  jetzt keine Benachteiligung für Hertha droht. Die Berliner sind kein Außenseiter mehr, ein Sieg wäre keine Sensation. Am 9. Spieltag in Liga Zwei empfängt der heimstarke 1.FC Union am Sonntag, ab 13.30 Uhr, in der Alten Försterei ....

Hannover 96.  Zuvor gab es zwei Union-Siege in Testspielen, 4:0 bei BAK 07 im Poststadion und im eigenen Stadion wurde 1:0 gegen den FC Luzern gewonnen.

In der Regionaliga stehen für Berliner Clubs vier Sonntagspiele an: Viktoria 89(4.) in Schönberg (12.), der BFC Dynamo (6.) bei RB Leipzig II (2.). Zwei interessante Heimspiele: Berliner AK 07(9.) – Babelsberg 03(8.) punktgleich und Hertha BSC II(3.) – TSG Neustrelitz(18.).

In der Oberliga konzentrieren wir uns auf das Derby am Sonntag Hertha gegen Hertha im Ernst Reuter-Stadion. Die 03er in Zehlendorf (8.) wollen den Tabellenführer, die Charlottenburger 06er stürzen. Profitieren würde Lichtenberg 47, der Tabellenzweite. Doch die Lichtenberger(2.) müssen bereits am Freitagabend bei Victoria Seelow (9.) bestehen. Und Tennis Borussia (6.) muss nach Rostock zu Hansa II (7.). Man stelle sich vor, Varrelmann hätte im Pokal gegen Hilalspor, zwei Klassen tiefer, 0:0 nach 120 Minuten, TeBe im Elfmeter-Entscheid nicht gerettet…  Die Gerüchte um Trainer Daniel Volbert wurden vom Verein zurückgewiesen.

Christian Zschiedrich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0