Auswärts in Bayern

Der 1. FC Union Berlin muss in der bevorstehenden englischen Woche 2mal auswärts ran. Es geht in bayerische Gefilde. Am kommenden Freitag in der bajuwarischen Hauptstadt, in der Allianz-Arena wartet der TSV München 1860 und am darauffolgenden Mittwoch in der bayerischen Provinz, sind die Würzburger Kickers der Gegner. Nach dem glanzvollen 4:0 Erfolg wollen die Eisernen gleich nach-waschen.

Nach zwei Katastrophen-Jahren sind die 60er heuer gut in die Saison gestartet und haben 2 Punkte mehr als die Eisernen auf dem Konto. Es werden zwei Teams aufeinandertreffen die viel Selbstvertrauen haben. Ein Blick auf den Kader, der nach der München gereist ist verrät. Jens Keller wird kaum etwas verändern. Es könnte sogar die selbe Startformation sein, die gegen Karlsruhe so hervorragend aufspielte. Es ist das bisher 15. Aufeinandertreffen und gern werden sich die Eisernen an das letzte Jahr erinnern, da blieben sie in München ungeschlagen, 3:0 gewonnen und 0:0 hießen die Ergebnisse. Auswärts wird erwartungsgemäß die Abwehr gefordert sein. Vorn im Sturm bei den Münchnern spielen zwei Altmeister Ivica Olic und Sascha Mölders. Zuletzt haben beim Derby in Nürnberg mächtig Betrieb gemacht. Das Spiel beginnt am Freitag um 18:30 Uhr in der Allianz-Arena.

Hans-Peter Becker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0