Pflege und Erneuerung der Sportanlagen in Reinickendorf

Reinickendorf
Bürgermeister Frank Balzer, Rüdiger Zech u. Jan Lauterbach (Polytan) auf dem neuen Kleinspielfeld. Foto: BA Reinickendorf

Eine Vielzahl von Maßnahmen ist vor allem in Reinickendorf hervorzuheben. Schon seit Jahren hat die Sanierung der Sportanlagen für den Bezirk Priorität. In den letzten 17 Jahren hat Reinickendorf neben den Sanierungen von 31 Groß- und fünf Kleinspielfeldern und drei Leichtathletikanlagen auch drei Trainingsbeleuchtungsanlagen errichten lassen sowie drei neue Kleinspielfelder angelegt. Neben diesen  Sanierungen konnten auch ein Großteil der Sanitärbereiche und Heizungsanlagen in Stand gesetzt werden. Zusätzlich wurden Innen- und Außenbereiche diverser Sportplatzgebäude renoviert. In den vergangenen 17 Jahren wurde eine Investitionssumme von ca. 38 Millionen Euro aufgewendet, um die bezirklichen Sportstätten und Sporthallen zu sanieren. Optimale Trainings- und Spielbedingungen wurden so auch aktuell für Sportler in der sanierten Sportanlage in der Hatzfeldallee geschaffen. Das ehemalige Kunststoff-Handballfeld der Sportanlage wurde zu einem modernen Kunstrasen-Bolzplatz umgebaut. Zusätzlich wurden zwei Basketballfelder erneuert. Sie bekamen eine neue Kunststofffläche, der Wurzeleinwuchs wurde entfernt und die Entwässerungsrinnen wurden saniert. Auch die Beachvolleyballanlage erfuhr eine Rundum-Erneuerung. Aber nicht nur in der Hatzfeldallee stand pünktlich zu den Sommerferien eine weitere Sportanlage in Reinickendorf für die vielen Freizeitsportler, sowie Familien zur Verfügung. Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU): "Mit rund 293.000 Euro aus den Bezirks- und Landesmitteln konnte die Sanierung vom Kleinspielfeld in der Berliner Straße 75 / Borsigpark innerhalb von acht Wochen abgeschlossen werden."

Im laufenden Jahr werden noch weitere Sporthallen und Sportanlagen durch das Bezirksamt Reinickendorf saniert. So investieren Land und Bezirk zum Beispiel 580.000 € in die Instandsetzung des Stadions in der Finsterwalder Straße. Im Rahmen dieser Arbeiten wird die gesamte Leichtathletikanlage des Stadions erneuert werden. Auch auf der Sportanlage in der Königshorster Straße im Märkischen Viertel erfolgt eine energetische Sanierung der Terrasse und der Fassade des von der Sportjugend betriebenen blauen Hauses für 290.000 €. Das lässt sich in Berlin doch sehen.

Christian Zschiedrich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0