Mein Sportwochenende

Füchse Berlin Handball BFC Dynamo Union Berlin
Foto: Sportick

Es wird wieder Handball gespielt. Die Füchse aus Berlin starteten am Freitagabend in Wetzlar mit einem Sieg in die neue Saison. Nachdem im DHB-Pokal die beiden unterklassigen Mannschaften HC Oranienburg und Wilhelmshafener HV problemlos besiegt wurden, gab es bei der HSG Wetzlar einen 27:22 Sieg. Bis in die Schlussphase hinein hielten die Hessen gut mit. Fast wäre das Ergebnis zur Nebensache geworden. Neuzugang Drago Vukovic hatte nach einem Zusammenstoß seine Zunge verschluckt und lag bewusstlos am Boden. Glücklicherweise erkannte der Wetzlarer Mannschaftsarzt die Situation sofort. Sicherheitshalber wurde der kroatische Nationalspieler in ein Krankenhaus gebracht. Das nächste Spiel für die Füchse ist ein Heimspiel, am Mittwoch, 14.09. kommt die Mannschaft aus Minden nach Berlin. Eigentlich hätten die Füchse bereits am kommenden Wochenende ein Heimspiel gehabt.  Die Füchse starten in dieser Woche bei der Club WM in Katar. Sie starten dort als Titelverteidiger. Das Heimspiel des 2. Spieltages gegen Stuttgart wurde verlegt auf Mittwoch, den 28. September. Wie gewohnt, tragen die Füchse ihre Heimspiele in der Max-Schmeling im Prenzlauer Berg aus.

Der Fußball in den oberen Regionen machte Länderspiel-Pause. Es wurde getestet. Der 1. FC Union gönnte seinen Profis ein freies Wochenende, getestet wurde bereits am Mittwoch beim Regionalligisten FSV Luckenwalde. Dort wurde eine neue Flutlichtanlage eingeweiht. Hertha testete im Amateurstadion gegen den Bezirksligisten Club Italia, dort ist bekanntlich Icke Häßler als Trainer tätig. Bei freiem Eintritt sahen 1.050 Zuschauer einen 12:0 Sieg der Hertha-Profis. Auf der Tribüne gab Ronny fleißig Autogramme. Da wir gerade Hertha und Union zusammen im Meldungsblock haben. Am Beginn einer Saison sind einige Profis ohne Vertrag und halten sich je nach Gelegenheit bei ihren alten Vereinen fit. Jetzt wurde bekannt, dass...

Ex-Union Torwart Daniel Haas bei Herthas U23 mittrainiert. Die BZ konstruiert daraus ein Problem. „Pikant! Was macht ausgerechnet ein Ex-Köpenicker bei Hertha? Wie finden das wohl Herthas Anhänger? Das Klima zwischen Fans und Verein ist aktuell gereizt. Weder die neue Markenstrategie, noch das pinke Ausweichtrikot kamen gut bei den Anhängern an.“ So trainieren Ronny und Daniel Haas gemeinsam. Ein Problem ist das sicherlich nicht, zumal der 1. FC Union über keine U23 Mannschaft mehr verfügt.

Der BFC Dynamo hatte sich den HSV zum Testspiel eingeladen. Über 8.000 Fans feierten im Jahnsportpark ein Fußballfest. Zur Pause stand es noch 0:0. In Halbzeit Zwei machten die Profis aus Hamburg alles klar und gewannen mit 4:0. In die Torschützenliste eintragen konnte sich auch der Ex-Herthaner Pierre-Michael Lassoga. Es war viel Prominenz anwesend, so der langjährige Trainer des BFC Jürgen Bogs.

Am Sonntag spielten die Eisbären Berlin im Erika-Hess-Eisstadion gegen ihren Kooperationspartner FASS Berlin und gewannen standesgemäß mit 11:1. Es waren etwa 500 Zuschauer anwesend.

Am Abend gab es Fußball im Fernsehen. Deutschland fuhr die ersten drei Punkt in der Qualifikation ein und besiegte Norwegen in Oslo mit 3:0. Ich habe es nicht gesehen. RTL ist einfach kein Sportsender. Die Wahlsendungen und der Tatort waren spannender.

Hans-Peter Becker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0