Endlich wieder Eishockey

Lulea Eishockey Champions League
Die Eisbären Berlin spielten 2013 schon einmal gegen Lulea HF. (Foto: Hans-Peter Becker)

Es laufen zwar noch die Olympischen Sommerspiele und in Berlin haben die Schüler Sommerferien. Trotzdem startet in der Wintersportart Eishockey bereits die neue Saison. Seit 2014 wird die Champions Hockey League ausgetragen und die Gruppenphase startet vor dem Beginn der nationalen Ligen. Am kommenden Freitag und Sonntag können sich die Fans der Eisbären einen Eindruck von der Spielstärke machen. Ein Vorbereitungsspiel haben die Schützlinge von Uwe Krupp bereits absolviert. Beim neuen Kooperationspartner, den Lausitzer Füchsen Weisswasser wurde mit 8:1 gewonnen. Die kommenden Gegner aus der ersten schwedischen und finnischen Liga sind da ein ganz anderes Kaliber. Die Eisbären spielen in der Vorrundengruppe I zusammen mit Luleå HF aus Schweden und SaiPa Lappeenranta aus Finnland. Am Freitag, ab 19:30 Uhr sind zunächst die Schweden dran. Die Mannschaft aus Lulea ist in Berlin nicht ganz unbekannt. Dieses Spiel gab es schon einmal in der Arena am Ostbahnhof, am 17.08.2013. Es war ein Spiel der Vorrunde der European Trophy, dem Vorgänger-Wettbewerb. Damals unterlagen die Eisbären mit 1:4. 2015 gelang den Schweden der Titelgewinn und in diesem Jahr erreichten sie das Viertelfinale. Am Sonntag geht es dann gleich weiter, ab 14:30 Uhr ist SaiPa Lappeenranta zu Gast. Beide Spiele werden in der Arena am Ostbahnhof ausgetragen. Für die Eisbären war seit der Neugründung der CHL jeweils nach der Vorrunde Schluss. Es wird Zeit, daran etwas zu ändern.

Hans-Peter Becker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0