Fußball-Regionalliga 2. Spieltag, Oberliga 1. Spieltag

Grafik: Sportick, Foto: Christian Zschiedrich
Grafik: Sportick, Foto: Christian Zschiedrich

Regionalliga Nordost 2. Spieltag

W. Nordhausen – FC Oberlausitz 1:0

Berliner AK – Viktoria 89 1:1

E. Cottbus – RB Leipzig II 0:0

Luckenwalde – Lok Leipzig 0:3

Hertha BSC II – FC Schönberg 3:1

TSG Neustrelitz – BFC Dynamo 1:4

U. Fürstenwalde – Meuselwitz 0:0

Carl Zeiss Jena – VfB Auerbach 2:0

Budissa Bautzen – Babelsberg 03 1:2

Wacker Nordhausen sagte sich, 1:0 ist auch gewonnen und wurde mit 3 Heimpunkten letztendlich seiner Favoritenrolle gerecht. Im Berliner Derby am Samstag trennten sich BAK 07 und Viktoria 89 1:1. Nach Viktorias Heimsieg, 3:0 zum Auftakt über Neustrelitz, ist dieser Auswärtspunkt im Vergleich zum letzten Jahr dem Papier nach ein Erfolg. Die Hausherren, 9:3 zum Auftakt gegen Schönberg, gingen durch Zimmer in der 34. Minute 1:0 in Führung, doch Viktoria hatte in Halbzeit Zwei den längeren Atem und durch Benyamina, Insider sagen - ausgerechnet Benyamina - in der 76. Minute den Ausgleichstreffer erzielt. Beide Torschützen holten sich in dieser hart umkämpften Partie ihre 1. Gelbe Karte ab. Auch wenn die  Tabelle nach zwei Spieltagen noch keine allzu große Aussagekraft hat, die ambitionierten Schützlinge von Trainer Steffen Baumgart stehen mit einem Punkt auf Platz 15. Viktoria startete mit nunmehr 4 Punkten und hält sich in der Spitzengruppe. Energie Cottbus hat, nach zwei Remis auch nur zwei Punkte. Bei den Sonntagspielen hatte BFC Dynamo ein Auswärtsspiel in Neustrelitz und Herthas Amateure ein Heimspiel gegen FC Schönberg. Beide Teams siegten. Dynamo 4:1 und Hertha 3:1. Der BFC ist klarer Tabellenführer. Ebenfalls 6 Punkte haben ...

Jena und Nordhausen.

 

Die Berlin-Vertreter in der Oberliga starteten wie folgt: Am Freitag, FC Hertha 03 als Favorit zu Hause gegen Strausberg mit nur einem 1:1. Die Treffer fielen spät. 0:1(76.) Martin Kemter, 1:1(86.) Mike Ryberg. Am Samstag tat sich Altglienicke mit Torsten Mattuschka gegen Absteiger Optik Rathenow, deren Leistungsstärke nicht einzuschätzen ist, schwer. Am Ende stand ein 1:0 und 3 Punkte auf der Habenseite. Das goldene Tor erzielte Austermann (74.). Bei den Sonntagspielen waren die Berliner Stadt-Derbys, einmal in der Sömmeringstraße (nicht mehr Brahestraße) zwischen Hertha 06 und Tennis Borussia und die Begegnung von Lichtenberg 47 beim 1. FC Frankfurt/O. von besonderem Interesse. Es gab jeweils Auswärtssiege ohne Gegentore. Lichtenberg 47 startet verheißungsvoll mit 5 Treffern. Sie erster Tabellenführer, wenn das nicht motiviert. Lichtenberg also Erster und TeBe Zweiter. Das hört sich doch gut an. Schauen wir mal wie es weitergeht. Am letzten Spieltag dürfte das doch auch so sein.

NOFV Oberliga Nord 1. Spieltag

FC Hertha 03 – FC Strausberg 1:1

Germ. Schöneiche – Malchower SV 0:0

VSG Altglienicke – Optik Rathenow 1:0

Anker Wismar – Victoria Seelow 3:2

GW Brieselang – M. Schwerin 0:1

CFC Hertha 06 – Tennis Borussia 0:3

1. FC Frankfurt – Lichtenberg 47 0:5

SV Altlüdersdorf – Hansa Rostock II 2:3

Spieltag 2 hat es für die überwiegende Mehrheit der Vereine hält nicht so leicht lösbaren Aufgaben bereit. Gerade in Auswärtsspielen müssen konzentrierte Leistungen abgerufen werden. Tennis Borussia muss nach Schöneiche, Zehlendorf nach Schwerin, Lichtenberg nach Rathenow, Hertha 06 nach Seelow, Altglienicke zum Malchower SV und Strausberg empfängt Altlüdersdorf.

Christian Zschiedrich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0