Kevin Langner wird neuer BFV-Geschäftsführer

Links Kevin Langner, ab 2017 neuer BFV-Geschäftsführer, rechts Michael Lameli künftig Gneraldirektor des DLV. Foto: BFV
Links Kevin Langner, ab 2017 neuer BFV-Geschäftsführer, rechts Michael Lameli künftig Gneraldirektor des DLV. Foto: BFV

Personelle Veränderung an  der Spitze des Berliner Fußball-Verbandes. Kevin Langner, bisher Pressesprecher und Stellvertreter des Geschäftführers, steigt für den zum Deutschen Leichtathletik-Verband abwandernden Michael Lameli auf. Der Geschäftsführer des BFV wird Generaldirektor des Deutschen Leichtathletikverbandes. Er führt in Berlin noch bis zum Jahreswechsel die Geschäfte. Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 heißt der neue hauptamtliche Geschäftsführer Kevin Langner.  BFV-Präsident Bernd Schultz: „Michael Lameli hat fünf Jahre lang die Geschäfte im BFV geführt und kann auf eine sehr erfolgreiche Zeit in Berlin zurückblicken. Ich bin stolz, dass seine neue berufliche Herausforderung vom Berliner Fußball-Verband heraus erfolgte“. Das Präsidium berief den 35jährigen Berliner Langner einstimmig zum neuen Geschäftsführer. Kevin Langner erfreut: „Ich bedanke mich für das ausgesprochene Vertrauen und freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben. Die Arbeit im und für den Berliner Amateurfußball bereitet mir sehr viel Freude“. Bernd Schultz favorisierte die interne Lösung: „Kevin Langner kennt den Berliner Fußball-Verband seit vielen Jahren. Er hat in unterschiedlichsten Tätigkeiten unter Beweis gestellt, dass er als Führungskraft mit seinem strategischen Denken und Handeln nachhaltig und erfolgreich den Verband weiterentwickeln kann“. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, Kevin Langner ist die beste Besetzung.

Christian Zschiedrich   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0