ALBA - vielversprechend zur neuen Saison

Alba holt athletischen US-Forward Malcom Miller. Foto: ALBA Berlin
Alba holt athletischen US-Forward Malcom Miller. Foto: ALBA Berlin

Am 23. Mai 2016 hieß es, dass Sasa Obradovic nach vier Jahren seiner Trainertätigkeit in Berlin den auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Alba Geschäftsführer Marco Baldi äußerte, dass es ohnehin an der Zeit sei, neue sportliche Impulse zu setzen. Am 19. Juli stand das neue Trainerteam fest. Headcoach wurde Ahmet Caki, sein Assistenztrainer Fathi Emre Gezer, ebenfalls aus der Türkei und als akribischer Arbeiter vom seinem Chef gelobt. Neuer Athletikcoach ist der Spanier Pepe Silva. Dazu, wie bereits im letzten Jahr, der Berliner Thomas Paech. Offizieller Trainingsbeginn: 08.08.2016. In den Tagen zuvor finden die medizinischen Checks der Spieler statt. Alba zog die Ausstiegsoption im Vertrag von Aufbauspieler Jordan Tayloe. Zum Auftakt der Meisterschafts-Saison empfängt Alba Berlin am 23.09., 20.00 Uhr, zu Hause Telekom Baskets Bonn. Dann am 30.09. steht das Auswärtsspiel bei Science City in Jena an. Wir informierten bereits über die Neuerwerbung des Deutschen Centers Bogdan Rodosavljevic, 2,13 Meter groß und 22 Jahre jung. Vielversprechend auch die Neuerwerbung eines 23jährigen Spielers. Alba holte den athletischen US-Forward Malcom Miller, bekannt als guter Schütze (insgesamt NCAA-Punkte 1.013 in vier Spielklassen) und unter dem Korb kann er ausgezeichnet attackieren. Die Zahlen sind recht beeindruckend: 532 Rebounds, 162 Assists, 143 Blocks und 93 Steals. Ahmet Caki spricht von einem Hinzugewinn eines „starken Big Man“.

Christian Zschiedrich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0